Autor

© Isabelle Grubert /

Random House

Wie Eragon, der Held seines gleichnamigen Fantasy-Epos, war Christopher Paolini gerade mal fünfzehn Jahre alt, als für beide - Autor und Romanfigur - eine schier unglaubliche Erfolgsstory begann.

Beide sind inzwischen älter, reifer, erfahrener – und weltberühmt: Der Drachenreiter Eragon kämpft in Band 4 der Saga, „Eragon – Das Erbe der Macht“ einen letzten, erbitterten Kampf gegen finstere Mächte. Seinem Schöpfer Christopher Paolini wurde schon längst der Ehrentitel „Der neue Tolkien“ (BRIGITTE) zuteil. In einem neunteiligen Videointerview gibt der junge Erfolgsautor tiefe Einblicke in seine Arbeit.